Herbstball am 25.11.2017

Floating Sofa Quartett

Floating Sofa Quartett ist eine junge Nordic Folk Band, bestehend aus vier jungen Musikern aus Dänemark, Schweden und Norwegen. Mit ihrer einzigartigen Kombination an Instrumenten spielen sie handgemachte Musik mit dem würzigen Duft nach Pinien, nach salziger Meeresbrise  und frisch aufgebrühtem Kaffee.

Ihr Repertoire ist eine Mischung aus eigenen Stücken und traditionellen Tunes ihrer jeweiligen Heimatländer. Sanfte Melodien wechseln sich ab mit knackigen Tanz-Tunes , unterlegt mit eindringlichen Harmonien, Intensität, Spielfreude  und dem warmen Klang von hölzernen Instrumenten.

Nimm Platz auf dem Sofa und lasse dich treiben!

Balrok

Balrok – das sind vier Musiker aus dem Münsterland und angrenzenden Ruhrgebiet, die sich über das Drehleierspielen kennengelernt haben und seit 2014 miteinander Musik machen. In erster Linie geht es um Musik für den Bal-Folk, die vor allem in die Beine gehen soll. Neben mehrstimmig arrangierten traditionellen Melodien aus ganz Europa bilden eigene Stücke einen Schwerpunkt. Und so dienen Drehleier, Akkordeon, Flöten, Dudelsack und Bass vor allem einem Zweck: „Wir wollen euch tanzen sehen.

wildfremd

Bei „wildfremd“ handelt es sich um eine unorthodoxe Truppe aus dem Münsterland, die ganz ohne Münsterländer auskommt. Die einstige Keimzelle, bestehend aus Martin Korte und Wilfried Gemmer, erweiterte sich zunächst um Gaby Korte und  Gisela Pingen-Rainer und wurde damit salon- und auftrittsfähig. Nachdem selbst kritische Geister den tapferen Vieren zugestanden hatten, dass das, was dort mit viel Hingabe Akkordeon, Gitarre, Flöten und Geige entlockt wurde, nach Musik klänge, gesellten sich weitere Instrumente und deren Besitzer dazu. Nyckelharp, Mandoline, Querflöte, Gitarre und Schlagwerk sowie Stefan Bussemas und Klaus Pahl vervollständigen seit letztem Jahr das wildfremde Universum. Spaß, Toleranz, gutes Essen und Spielfreude stehen an erster Stelle und bilden die Basis für launige Proben und unvorhersehbare Auftritte.

19 Uhr: Tanzeinführung „Überleben auf der Tanzfläche“

20 Uhr: Der Ball beginnt!

Freiwilliger Eintritt: 15 Euro

Der freiwillige Eintritt ermöglich die Finanzierung des Balls. Wir vertrauen darauf, dass sich alle beteiligen und sparen so Einlass-Kontrolle und Kassen-Personal. Vielen Dank!