Folk-Ball „Tanz in den Mai“ auf Burg Vischering

Tanzen was das Zeug hält, handgemachte Musik erleben, zusammen sein mit netten Leuten: ein Ball ist ein fast in Vergessenheit geratenes, freudiges Fest.  Früher gehörten Bälle ganz selbstverständlich zum Jahreskreis. Unsere europäischen Nachbarn haben den Folk-Ball längst wieder entstaubt und ein begeistertes Publikum gefunden.

In Lüdinghausen organisiert die Gruppe „wildfremd“ schon seit Jahren regelmäßig Bälle und zieht damit immer mehr Menschen an. Die leicht zu erlernenden, traditionellen Tänze machen es einfach, in das Tanzvergnügen einzutauchen. Ob alleine, mit Partner oder mit Freunden, Folk-Tanz führt unweigerlich zu guter Laune. Und zu neuen Freu(n)den!

Bitte beachten: der traditionelle Folk-Ball in der Nacht zum 1. Mai findet in diesem Jahr zum ersten Mal auf Burg Vischering statt!

Programm Folk-Ball am 30.04.2017

19:00 Uhr: Tanzeinführung

Der Abend beginnt mit einer Tanzeinführung. Ob Walzer, Schottisch oder Mazurka, Chapelloise oder Fröhlicher Kreis: hier lernst du alles, was du für einen geselligen Abend auf der Tanzfläche brauchst.

19:45 Uhr: Großer Einzug in den Ballsaal

Gemeinsam ziehen wir zur Musik in den Ballsaal ein – lasst euch überraschen!

20:00 Uhr: Ball

Um 20 Uhr beginnt der Ball! Es spielen auf: die Hausbands „wildfremd“ und „balrok“ sowie die Gast-Band „Duo Neumann & Krimmer“. Lass dich von der Musik mitreißen und wage den Schritt auf die Tanzfläche!

ca. 24:00 Uhr: Session

Das Tanzen ist eindeutig die Hauptsache bei einem Ball, wer jedoch ein Instrument spielt, dem jucken irgendwann die Finger. Bei der abschließenden Session gilt: Jeder der möchte, spielt mit!

Update: Hier ein paar Impressionen vom Abend:

Bands

Duo Krimmer & Neumann

Zwei Musiker, von Folktanzbands wie Viernheim Jam, AOK! und Aller Hopp bestens bekannt, spielen auch zu zweit in ihrem ganz eigenen Stil. Traditionelle Melodien und viele Eigenkompositionen fließen dabei harmonisch ineinander. Beide haben langjährige eigene Tanzerfahrung und viele Tanzworkshops begleitet. Das Flair, der Swing und der besondere Klang des Duos erfasst nicht nur Tanzbegeisterte …

balrok

Balrok – das sind vier Musiker aus dem Münsterland und angrenzenden Ruhrgebiet, die sich über das Drehleierspielen kennengelernt haben und seit 2014 miteinander Musik machen. In erster Linie geht es um Musik für den Bal-Folk, die vor allem in die Beine gehen soll. Neben mehrstimmig arrangierten traditionellen Melodien aus ganz Europa bilden eigene Stücke einen Schwerpunkt. Und so dienen Drehleier, Akkordeon, Flöten, Dudelsack und Bass vor allem einem Zweck: „Wir wollen euch tanzen sehen.

wildfremd

Bei „wildfremd“ handelt es sich um eine unorthodoxe Truppe aus dem Münsterland, die ganz ohne Münsterländer auskommt. Die einstige Keimzelle, bestehend aus Martin Korte und Wilfried Gemmer, erweiterte sich zunächst um Gaby Korte und  Gisela Pingen-Rainer und wurde damit salon- und auftrittsfähig. Nachdem selbst kritische Geister den tapferen Vieren zugestanden hatten, dass das, was dort mit viel Hingabe Akkordeon, Gitarre, Flöten und Geige entlockt wurde, nach Musik klänge, gesellten sich weitere Instrumente und deren Besitzer dazu. Nyckelharp, Mandoline, Querflöte, Gitarre und Schlagwerk sowie Stefan Bussemas und Klaus Pahl vervollständigen seit letztem Jahr das wildfremde Universum. Spaß, Toleranz, gutes Essen und Spielfreude stehen an erster Stelle und bilden die Basis für launige Proben und unvorhersehbare Auftritte.

Antworten

Was für Musik spielt ihr eigentlich?

Wir spielen traditionelle und moderne Tanzmusik auf akustischen Instrumenten. Die Tänze sind vornehmlich traditionelle oder sogar historische europäische Tänze. (Z.B. Mazurka, Schottisch, Walzer, Andro, Bourrée, Gavotte, Hanter Dro, Jig, Polka, Polska und Zwiefache). Einen durchgehenden Schwerpunkt bilden die ursprünglich französischen und bretonischen Tänze. Aufgrund vieler persönlicher Kontakte, u.a. mit Freunden in anderen europäischen Ländern liegen weitere Schwerpunkte auf irisch/englischer und schwedischer Musik. Aber auch ein oder zwei westfälische Melodien aus der Dahlhoff-Sammlung werden gerne gespielt. Darüber hinaus ist das Programm des jeweiligen Abends stark von unseren Gastgruppen oder thematischen Schwerpunkten bestimmt.

Brauche ich einen Tanzpartner?

Natürlich nicht. Im Allgemeinen finden sich immer genügend Tanzpartner bzw. Tanzpartnerinnen. Im Übrigen werden bei uns nicht nur Paartänze getanzt und gespielt, sondern auch Ketten- und Reihentänze sowie Mixer (Tänze mir regelmäßigen Partnerwechsel).

Mein Partner sagt, er kann nicht tanzen. Kann ich ihn/sie trotzdem mitbringen?

Natürlich kann man bei uns auch nur Musik hören oder zuschauen. Mann kann auch bei der Tanzanleitung mit dabei sein und Tänze erlernen. Das heisst aber zu allererst: bewegen zur Musik und nicht Schritte lernen! (Unter uns befinden sich tanzschulgeschädigte männliche Wesen.) Unsere Tanzveranstaltungen bieten allerdings einen Riesenvorzug, den fast keine Tanzschule bieten kann: Wir leiten die Tänze mit lebender Musik an, d.h. die Musik kann durch besondere Betonungen etc. an die Bedürfnisse der Lernenden angepasst werden. (Dann setzt man die Füsse fast automatisch richtig.)

Kann ich auch als Tanzanfänger teilnehmen?

Ja, unbedingt, Tanzen in lockerer Atmosphäre macht ungeheuren Spass. Vor jeder Tanzveranstaltung erläutern wir von 19 bis 20 Uhr einige Tänze, so dass keiner Angst haben muss nur dastehen zu müssen. Ansonsten ist der Tanz ganz unkompliziert. Viele der anwesenden Tänzerinnen und Tänzer geben gerne Hilfestellung.

Muss ich in Tracht zum Tanz kommen?

Nein. Trachtenträger sind bei uns ausgesprochen selten. Wichtig ist eine lockere (Tanz-) Kleidung, in der man sich wohl fühlt und ein paar Schuhe mit glatten Sohlen. Wer leicht ins Schwitzen kommt, darf auch gerne Ersatzkleidung mitbringen. Wer in Tracht kommen möchte ist im Übrigen auch herzlich willkommen.

Was passiert bei einem Tanzunfall?

Eine wichtige Frage. Im Rahmen des Üblichen leisten wir umgehend erste Hilfe und alarmieren ggf. einen Rettungswagen. Letzteres ist aber noch nicht vorgekommen. Das Musizieren und Teilnehmen an den Veranstaltungen geschieht aber ausdrücklich auf eigene Gefahr. Die Teilnehmer am „Burgtanz“ sind von unserer Seite nicht gegen Unfälle versichert und wir übernehmen keinerlei Haftung!

Wie hoch ist der Eintritt?

Der Eintritt ist frei! Um die Kosten für den Ball zu decken bitten wir jedoch um eine freiwillige Spende in Höhe von 10-15 Euro pro Person. Dies  ist für eine Veranstaltung dieser Qualität sicher angemessen. Viele Dinge rund um den Folk-Ball werden ehrenamtlich organisiert. Wir glauben an gemeinschaftliches Arbeiten und gegenseitige Hilfe und sind damit bisher sehr gut gefahren. Dennoch möchten Musiker, Technik etc. bezahlt sein. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Gibt es etwas zu essen?

Ein wirkliches Essen wird es nicht geben! Dennoch wird es, ebenfalls auf Spendenbasis, eine kleine Stärkung westfälischer Art gereicht. 

Kann man bei euch Musik machen?

Interessenten können im Laufe des Tanzabends in Abstimmung mit dem Veranstalter spontan mitwirken. Wir spielen nur traditionelle Stücke sowie moderne Stücke, die nicht dem Urheberrechtsabgabenzwang der GEMA unterlagen.  Honorare zahlen wir nur an geladene Gastmusiker nach vorheriger schriftlicher Abstimmung.

Wo kann ich eine Übernachtungsmöglichkeit finden?

Gastmusiker werden von uns im Allgemeinen privat untergebracht. Zeitweilig mieten wir ein Wohnhaus zur Übernachtung an. Ansonsten bleiben Hotels und Pensionen vor Ort.

Gibt es hier auch Leute, die kein Instrument spielen?

Eine häufig gestellte Frage. Ja, die gibt es. Aber die Mehrheit der Anwesenden sind im Allgemeinen tatsächlich Musiker. Nicht alle haben ihre Instrumente dabei. An jedem Abend versuchen wir einmal, alle mit Instrument anwesenden Musiker gemeinsam zum Tanz aufspielen zu lassen.

Kann man bei Euch mitmachen?

Gerne. Bei uns kann man sowohl als Musiker, Tänzer oder sonstiger Helfer bei den Tanzveranstaltungen oder bei den monatlichen Sessions mitwirken. Wir nehmen auch gerne Hilfe oder Unterstützung entgegen. Sprich uns einfach am Ball-Abend an oder wende dich per E-Mail an uns.

Es hat uns bei Euch gefallen. Wo finden wir ähnliche Veranstaltungen?

Wir legen an unseren Tanzfesten Flyer und Informationen über vergleichbare Veranstaltungen aus. Die Seite "folkfreun.de" hat einen vorzüglich gepflegten Terminkalender und veranstaltet tolle Bälle in Bochum.
Der Verein Bordun e.V. veranstaltet darüber hinaus mehrmals im Jahr Workshops, Tanzfeste und Festivals für Musiker und Tänzer. Auch einige Folkclubs (z.B. in Frankfurt und Marburg) sind darin sehr aktiv.

Kontakt

Bei Fragen zum Ball, zur Musik oder auch allem anderen wende dich gerne an uns.